ERSATZTEILE FÜR ANHÄNGER UND WOHNWAGEN
GASFEDERN FÜR ALLE EINSATZMÖGLICHKEITEN
Deutsch
STARTSEITE
SUCHE VIA BILD
GASFEDER SUCHEN
Gasfederinfo
Endstücke
Zubehör
BELEUCHTUNG
FRAGEN UND TIPPS
ÜBER VALERYD
GARANTIE
KONZEPT
IMPRESSUM
AGB
HÄNDLERZUGANG


Bremsentyp/Originalnr.
Bezeichnung
Artikelnummer
NEUE ARTIKEL 2018

Neue Artikel 2018


SUCHE NACH E-NUMMERN

Suche nach E-Nummern



Download Katalog 2015

Download Katalog 2017

GASFEDER SUCHEN


Länge :
ø D= Kolbenst.durchm. :
oder
Begrenzen Sie die Suche auf Durchmesser
Newton :
 
oder
 



ARTIKELNR. SUCHEN

Wenn Ihnen Artikelnummer bekannt sind, können Sie in diesem Feld eine Suche durchführen:


  ARTIKELNR. SUCHEN  


 
   
     
ZUBEHÖR

Endstücke
Übriges Zubehör
 

 

Gasfedern sind grundsätzlich von der Rückgabe ausgeschlossen, da es sich um Sonderanfertigungen handelt. Bitte prüfen Sie daher Abmaße und den nötigen Newtonwert/Druck sorgfältig!

Gasfedern
Die Einsatzbereiche für Gasfedern sind so zahlreich wie unterschiedlich: Autos, Boote, Anhänger, Stühle, Klappen, Maschinenhauben, Landwirtschaftsmaschinen und vieles mehr. Wenn etwas angehoben oder geöffnet werden muss, sind Gasfedern oft das beste und praktischste Hilfsmittel, das zur Verfügung steht. Die denkbaren Anwendungen für eine Gasfeder sind zahllos, und es sind Ihre Innovationen und Ideen, die in Verbindung mit einer Gasfeder funktionelle Produkte entstehen lassen können.

Technische Informationen
Eine Gasfeder besteht aus Zylinder, Kolbenstange, Kolben und Dichtungen. Sie enthält eine Stickstofffüllung, die unter sehr hohem Druck steht (bis zu 230 bar), um eine Gegenkraft zu bieten. Stickstoff ist ein inertes Gas, das weder brennbar noch explosiv noch giftig ist. Neben dem Stickstoff befindet sich auch eine geringe Menge Öl in der Gasfeder. Das Öl sorgt für eine optimale Schmierung und gleichzeitig auch für eine hydraulische Dämpfung am Ende der Bewegung der Gasfeder.

Gasfedern sind wartungsfrei. Schmieren Sie die Kolbenstange niemals mit Fett oder Öl. Die Kolbenstange darf auch nicht übermalt werden und muss gegen Schläge und andere äußere Krafteinwirkungen geschützt sein. Der Zylinder darf nicht deformiert werden, da sonst eine Beschädigung des Dichtungssystems riskiert wird. Gasfedern dürfen auch nicht seitlich wirkenden Kräften ausgesetzt werden. Für den Fall, dass geringe Seitenkräfte unvermeidlich sind, gibt es spezielle Befestigungen, um diese zu reduzieren.

Valeryds Gasfedern sind bei Umgebungstemperaturen von -35 °C bis +90 °C einsatzfähig. Optimal sind -20 °C bis +80 °C. Gasfedern dürfen nicht überhitzt und nicht in offenes Feuer gelegt werden.

Gasfedern bestehen zum größten Teil aus Metall und lassen sich daher wiederverwerten. Dazu müssen sie jedoch zuvor drucklos gemacht werden.

Befestigungen
Um eine kontrollierte Kraftentwicklung zu erreichen, sind Befestigungen notwendig, die eine ideale Bewegung und Kraftübertragung garantieren. Valeryd hat ein umfassendes Sortiment an Befestigungsösen, Gabelköpfen und Winkelkugelgelenken auf Lager.


 = Shop mit größtem Sortiment = Werkstatt